HFV trifft auf Bundesligist Bayer 04 Leverkusen

2. Runde DFB-Pokal der Frauen
28.09.14, 11.00 Uhr: Hegauer FV - Bayer 04 Leverkusen

Regionalligist Hegauer FV trifft in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals der Frauen auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Das ergab die Auslosung in der Halbzeit- pause der Bundesligabegegnung VfL Wolfsburg - SC Frei- burg durch Losfee und Ex-Nationalspielerin Conny Poh- lers am vergangenen Wochenende. Ein hochkarätiges und attraktives Los für den Regionalligisten Hegauer FV. Bayer 04 Leverkusen beendete die letzte Saison in der 1. Bundesliga auf dem 7. Tabellenplatz. Mit Rebecca Knaak, Theresa Panfil und Anna Klink stehen drei frisch gebackene U20-Weltmeisterinnen im Kader der Rheinländerinnen. Sie haben mit der DFB-Elf den WM-Titel vor zwei Wochen in Kanada gewonnen. Leverkusen-Coach Thomas Obliers und Spielführerin Ramo- na Petzelberger haben schon einmal gegen den Hegauer FV gespielt, als sie noch beim damaligen Zweitligisten SG Wattenscheid 09 unter Vertrag standen und 2008 in der 1. DFB-Pokal-Runde gegen den HFV mit 3:1 siegten. Das Spiel findet im Hegau-Stadion in Engen statt.

Sport Müller kürt Torkönig des Teamcups Hausen

(Foto: Wochenblatt, Oliver Fiedler)

Bereits in der 17. Auflage haben das große Sportgeschäft Sport-Müller und der SV Hausen beim inzwischen größten Fußball-Jugendturnier der Region zusammen gearbeitet. Und mit 110 teilnehmenden Mannschaften war es auch eines der größten in der Geschichte dieses Turniers, das in diesem Jahr vom 11. bis 13. Juli auf die Beine gestellt wurde. Als Sport Müller damals nach Singen kam, wurde von Anfang an ein Partner in der Region für solch ein Turnier gesucht, blickte Hermann Roosen am Freitag Abend zurück. "Das Turnier ist eine klassische Win-Win-Situation", freut sich Andrea Kollek als Jugendleiterin des SV Hausen über die nachhaltig gute Zusammenarbeit. "Ohne einen so starken Partner könnten wir diese Dimension trotz aller Mithilfe der Hausener nie stemmen."

Der Hegauer FV, einer der Leuchttürme in Sachen Jugendarbeit in der Region, war in diesem Jahr alleine mit sieben Teams vor Ort, die für den größten Preis des Teamcups zählten, den "Torkönig". Zusätzlich waren aber noch weitere Mannschaften bei den Bambinis und dem kleinsten Nachwuchs im Einsatz, deren Tore nicht zählten.

Die sieben Teams erzielten im Verlauf des Turniers 50 Treffer, was neben dem Titel "Torkönig" nun am Freitag Abend auch die Überreichung eines dicken Einkaufsgutscheins über 1.000 Euro, überreicht durch Hermann Roosen und Peter Schützelhofer als Betreuer des Teamsports bei Sport Müller mit sich brachte. Den Gutschein nahmen dankend der Jugendleiter des Hegauer FV, Oliver Mayer, wie die Jugendtrainer Rupert Rösch und Axel Blüthgen entgegen. Immerhin trainieren beim Hegauer FV derzeit 15 Jugendmannschaften mit bis zu 200 Jungen und Mädchen.

(Quelle: Wochenblatt, Oliver Fiedler)